KATZEN SUCHEN EIN ZUHAUSE!

» Zur Vermittlungsübersicht

Mit 5 Euro helfen Sie Aimi

Unsere Aimi war kürzlich zur Zahnoperation. Nur wenige Tage danach zeigte sie plötzlich Schmerzen im rechten Hinterbein, humpelte und war dort nicht mehr anzufassen. Wir hofften, dass es nur eine Zerrung war, haben aber sicherheitshalber für den darauffolgenden Tag (einen Sonntag) einen Termin im Tiermedizinzentrum reserviert.

Spendenbarometer

1.300,00 / 1.563,37 EUR

» Jetzt spenden

Am nächsten Morgen war es nicht besser, wir haben also schnell ein Auto organisiert, sie zum Arzt gebracht und röntgen lassen. Ergebnis: hinten rechts eine Luxation des Hüftgelenks. Aimi hat nach der Zahn-OP ein Schmerzmittel bekommen – und hat trotzdem (!) solche Schmerzen gehabt. Auf der Röntgenaufnahme konnte man deutlich erkennen, dass im Bauchraum und angrenzenden Darm enorm viel Luft war. Dieses Luftschlucken ist ein deutliches Zeichen für sehr starke Schmerzen.

Wir haben die kleine Maus stationär aufnehmen lassen. Sie bekam einen Venenkatheder und Morphium zur Notfallbehandlung und Ruhigstellung. Dass sie durch die Medikation sehr schläfrig wurde, war von Vorteil.

Am Montag war der Orthopäde zur Stelle, das Ergebnis war wie erwartet: Noch am selben Tag wurde operiert und eine Fermurkopfresektion vorgenommen. Seit dem 5. Juni ist Aimi wieder bei uns in den Vereinsräumen. Sie darf nicht springen, trägt einen sexy Mull-Body und einen Kragen. Leben muss sie im Moment in einem großen Kaninchenkäfig, damit jeder Sprung ausgeschlossen ist.

Wenn die physikalische Therapie beginnen kann, beginnt der Muskelaufbau und bald kann Aimi wieder springen wie zuvor.

Mit nur 5 Euro helfen Sie Aimi bereits.

 Jetzt helfen! 

Holler Box